Contestmodell #1

  • Also Robert, jetzt muss ich mich hier mal dazu äussern.


    Erstmal grossen Respekt, daß Du neben Deiner Arbeit auch noch die Zeit hast, einen so aufwändigen Umbau auf die Räder zu stellen. Und dann alleine dastehst. :keineahnung


    Das Modell an sich ist sicher Geschmacksache, aber die Arbeit, die dahintersteckt, kann man nur erahnen. (Leider sind Deine Bilder so pimpfig) Stundenlanges spachteln, schleifen, nochmal spachteln.....Genial. Auch Deine Decals sind wieder ganz klasse geworden. Und die Idee, einem alten Charger eine neue Nase zu verpassen, muss man sich erstmal antun. Das Maschinchen ist eh über jeden Zweifel erhaben.


    Daß Du jetzt hier alleine angetreten bist, tut mir leid, aber ändern kann ich es nicht. Trotzdem herzlichen Dank. Ich sage jetzt auch nicht "The winner is....", aber ich bedanke mich dafür, daß der Thread nicht ganz umsonst war. :2thumbs


    Der Thread ist geöffnet.

  • Im grossen und ganzen schliess ich dem Andy an. Das Modell selber ist nicht so ganz mein Fall, die Idee find ich allerdings schon sehr ausgefallen, da muss man erstmal drauf kommen.


    Und die Umsetzung vom handwerklichen ist über jeden Zweifel erhaben, Lackierung, Decals und vor allem der Motor sind echt klasse, mein Respekt.


    Und wenn Du der einzige bist find ich das echt schade, aber nichts desto bist Du halt der Winner 2011.


    Michael


    P.S. Ich hatte auch ein Modell in der Mache, habs aber wegen meiner persönlichen Situation nicht fertig bekommen.

  • Ich werde mal nen Link posten zu einer "Bildbearbeitungssoftware" und die Anleitung zum Verkleinern dazuschreiben. Dann wird das schon, bei Sebastian hat's auch geklappt. :2thumbs

  • Mensch Robert, das Ding ist wieder Wahnsinn. Ich musste zweimal hinschauen bis ich verstanden habe was du da auf die Räder gestellt hast. Im ersten Moment dachte ich, du hast einem neuen Charger nur die Rückleuchten und das Armaturenbrett eines Alten verpasst aber dann kam auch ich drauf. Wirklich super Arbeit und ich möchte nicht wissen wieviele Kippen du während der Spachtelei wieder gequalmt hast. Das Gesamtbild deines Umbaus ist absolut stimmig und der Motor, wie von dir gewohnt, wieder ein absolutes Sahnestück. :gott

  • Die Idee und der Umbau sind beeindruckend. Als Bastel-Laie kann ich nur erahnen, was da an Arbeit drin steckt. Gut, die Motoren machst Du inzwischen ja aus der Kalten. Übrigens ein Prachtstück. Einzig Deine Lackierungen sind mir immer zu aufregend. Ne durchgehende Lackierung oder wenn two tone dann maximal ein Trennstrich zwischen den Farben würden mir besser gefallen. Die IA ist auch wieder gelungen. Wenn Du nicht mangels Konkurrenz sowieso gewonnen hättest, der hätte ganz vorne mitgespielt.


    PS: Am Anfang wollte mir die neue Front am alten Charger nicht gefallen, aber je öfter ich die Bilder ansehe, muss ich auch sagen, so hätte der neue Charger aussehen sollen.

  • Beim ersten flüchtigen Blick über die Bilder hatte ich die Kombination alt/neu gar nicht gesehen... :genau: Aber dann kamen die ganzen Details zum Vorschein und ich war immer mehr beeindruckt von deiner Arbeit. Idee, Ausführung, Details, Farbgebung und alles andere auch verdienen die Höchstnote. Und ich bin überzeugt, dass das Motörchen sofort anspringen wird, wenn man ihm ein paar Tropfen Sprit gönnt... :dafuer Big time, Robert - big time! :gott

  • Erstmal Danke für Eure Kommentare :beer:


    Zum Modell selber vielleicht noch ein paar Comments von mir:


    Ursprünglich war das mal ein mattschwarzer Charger, den mir Andy vererbt hatte. Die Idee mit der neueren Chargerfront hatte ich schon zum damaligen Zeitpunkt ( dürfte so 2009 gewesen sein ), zum diesjährigen Contest schien mir diese dann geeignet.


    Der Umbau auf die neue Front war teils garnicht mal so schwierig, die Front selber war relativ schnell phi x Daumen angepasst, allerdings musste sie um ca. 5mm verbreitert werden, ebenso der Grill und genau dieser hat zusammen mit der Anpassung der Motorhaube die meiste Zeit gefressen ( und die Kippen...). Beim Motor hab ich diesmal nichts Großartiges gemacht, die Ansaugbrücke halt modelliert und in Resin gegossen und die üblichen Zündungsteile, Einspritzanlage, Ölkühler, Kabel und Leitungen etc., Riementrieb ist hier original vom Ertl-Vipermotor geblieben. Hauptbremszylinder mit ABS ( Leitungen alle vorhanden :joint ), Kühlwasserausgleichsbehälter sind ebenfalls aus Resin, eine Felge hat mir mal Eric zugeschickt, davon dann eine Form für die vorderen Felgen und nach Umbau auf Hinterachsfelgen ( verbreitert und Durchmesser vergrößert ) ebenfalls eine und auch in Resin gegossen. Reifen stammen von der geschlachteten Ertl-Viper, die weissen Reifenaufschriften sind Selfmade-Decals ( hier ist auch meine "Künstlersignatur" versteckt...), Bremsscheiben sind auch wieder Selfmade-Resinteile. Sämtliche Fenstereinfassungen wurden verschliffen und verspachtelt und die Scheiben auf "eingeklebt" getrimmt. Innenausstattung mit Sitzen und Rücksitzbank von 2006er Charger, die Vordersitze sind hier wieder ein Resinnachguss, Türverkleidungen wurden ebenfalls ummodelliert, der innere Türgriff / Konsole stammt ebenfalls vom Charger-Schlachtmodell, Armaturenbrett soweit original bis aufs Radio und die neu hinterlegten Instrumente, Lenksäule hat noch zwei Lenkstockschalter erhalten, Teppichboden und Fussmatten vervollständigen das Ganze dann. Ach so, Automatikgetriebe hat er nun auch, wie der neue Schalthebel ahnen lässt....


    Vorderachsaufnahme wurde auch komplett neu gebaut, samt Spurstange, der Vipermotor brauchte doch mehr Platz, Unterboden ist in Hellgrau matt lackiert, und auch die Hinterachse hat etwas Farbe erhalten, Auspuffanlage aus Knickstrohhalmen und selbergedengelten Endtöpfen aus Resin ( ich liebe dieses Material hechler ) gefertigt.


    Sind jetzt noch sicher ein paar Änderungen vorhanden, auf die ich hier nicht eingegangen bin, z.B. die leicht verbreiterten Radläufe vorne und hinten, aber ich bin heute schreibfaul.... :sleep

  • Waaahnsinn!!!!! :cool


    Auf die Kombination von alt und neu muss man erst mal kommen und die Umsetzung ist Dir handwerklich perfekt gelungen! :2thumbs


    Das Sahnestück ist natürlich der Motor, aber auch der Innenraum, die Lackierung und naürlich die Karosseriearbeiten sind vom feinsten. :klatsch


    Das Gesamtergebnis ist natürlich Geschmacksache, aber ein echter Megamech und wäre auch bei Konkurrenz ein sicherer Kandidat für's Treppchen! :beer:


    Mein allergrößter :respekt1: für Deine Arbeit!

  • Eigentlich hat Andy ja schon bereits alles gesagt. Das Modell an sich ist Geschmacksache, wobei es mir so gefällt.
    Ich finde die Kombination `Alt´ mit `Neu´ sehr gelungen umgesetzt.
    Die Lackierung bzw. Decals sind Klasse geworden und harmonieren echt gut mit der Karosse.
    Der Motor ist auch ein Augenweide für sich, der man den Aufwand ansieht.
    Da gibt es eigentlich nur zu sagen :wiegeil:

  • Hatte es Dir zwar schon in der PN geschrieben, doch gehört es hier ja genauso hin!


    Finde es mittlerweile echt erschreckend wie Detailverliebt Du bist! Absolut genial! Die Arbeit, die Du Dir gemacht hast, hat sich echt gelohnt. Klar ist es ungewöhnlich eine alte Charger Karosse mit einer neuen Front zu sehen, dennoch originell und genau so gewollt! :genauso
    Die Umsetzung allein ist genial. Die kleinen Details, besonders die Reifenaufschrift hauen mich vom Hocker. Klar der Motor ist ebenfalls über alle Zweifel erhaben. Letzterer gehört aber schon zum guten Ton von Mega-Mods! :2thumbs


    Die Verarbeitung vom Grill ist Dir echt sauber gelungen, gefällt mir ausgesprochen gut. Mir ist die Veränderung anfangs gar nicht aufgefallen. :panik: Klasse! :respekt1: :gott